Nichts für Morgenmuffel: Bereits um 6:10 Uhr morgens war für sieben Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse und der Q11 zusammen mit Frau StRin Niedermaier Treffpunkt am Hauptbahnhof Regensburg, um mit dem Zug nach Schweinfurt zur MINT 100 Tagung des MINT-EC Netzwerkes zu fahren.
Nach der dreistündigen Anfahrt gab es einen Empfang in der Aula des Gymnasiums mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und Snacks. Nachdem alle ihre Namensschilder an der Anmeldung erhalten hatten, begrüßte Schulleiter Herr Zänglein die Teilnehmer. Dabei sagte er unter anderem: „Schulen von heute bilden Schülerinnen und Schüler für die Welt von morgen aus. Und diese Welt wird noch mehr als bisher von Technik, von Informatik und von den Naturwissenschaften geprägt sein.“
Anschließend hielt der Vorsitzende von ZF Racing, Norbert Odendahl,  einen Impulsvortrag. Dabei sagte er, dass es heutzutage besonders wichtig sei jungen Menschen, insbesondere jungen Mädchen, die MINT-Fächer näher zu bringen und Ihr Interesse zu wecken, denn diese Inhalte würden unsere Zukunft bestimmen.
Beim anschließenden Bildungsmarkt konnten sich alle Teilnehmer Infos und Flyer zum Thema Berufsbilder und Studienmöglichkeiten holen. Die Vertreter der jeweiligen Aussteller, zum Beispiel Autodesk GmbH, Universität Bayreuth und CyberMentor, waren offen für Fragen und erklärten geduldig Ihre Anliegen oder Aufgabenbereiche.
Nach einem deftigen Mittagessen in der Mensa begannen die Workshops. Die angebotene Themenvielfalt in Vorträgen und Workshops erstreckt sich von der Konstruktion eines Rennwagens, zerstörungsfreie Materialprüfung oder Nanotechnologie über Informatik und Thermosensorik bis hin zu molekularer Küche und Teilchenphysik.
Die Schüler und Schülerinnen des WvSG entschieden sich vorab schon für die molekulare Küche (Chemie) und den Doppelworkshop „Auf der Oberfläche lesen – dem Materialfehler auf der Spur & Faszination Nanotechnologie“. Insbesondere der Workshop „Molekulare Küche“ begeisterte die Schüler. Selbstgemachte Lollis, selbst hergestellter Bubble Tea, essbarer Schaum aus Sirup oder zusammen geklebtes Fleisch durfte anschließend probiert werden.
Nach einem kurzen Abschlusswort machten sich alle Teilnehmer wieder auf den Heimweg und trafen nach einem aufregenden und abwechslungsreichen Tag gegen 19 Uhr in Regensburg ein.

Die MINT100 Teilnehmer

 

MINT1002