Alissa Kosin, 10c, berichtet von ihrer Teilnahme am ersten Ostbayerischen ScienceCamp

Das 1. Ostbayerische ScienceCamp ist eine Veranstaltung, die vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf mit Unterstützung der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden initiiert und in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Forschung durchgeführt wurde. Sie soll interessierte Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich gezielt fördern. Auch ich habe mich bei diesem Camp beworben und durfte zusammen mit 15 Schülern aus anderen Ostbayerischen Gymnasien zwei Tage lang an der OTH Amberg-Weiden in das Leben eines Forschers hineinschlüpfen. Nach einer kurzen Begrüßung durch unsere betreuenden Lehrkräfte, die uns immer zu Rat und Tat standen, bekamen wir eine Einführung in die Grundlagen der Medizin und Biophysik. Das erlangte Wissen durften wir natürlich gleich in der Praxis vertiefen, als wir ein Schweineherz sezieren durften. Zwischendurch gab es eine Schnitzeljagd, bei der wir den Hochschulcampus erkundeten. Am nächsten Tag ging es dann an die Arbeit. In Vierergruppen probierten wir durch einen EKG-Versuch Einthovens drei Ableitungen aus und erforschten anhand eines „Cold-Pressure“ Tests die Auswirkungen von Kälte auf den Körper. Ein weiteres Highlight des Camps war ein Experiment, bei dem wir in einem Alterssimulationsanzug die Einschränkungen die ältere Menschen im Alltag haben am eigenen Leib erfuhren. Unser Programm wurde durch einen Business Knigge-Kurs ergänzt. Woraufhin wir unsere guten Manieren am Abend in einem Restaurant unter Beweis stellten konnten. Eine Sightseeing Tour durch Weiden bildete den perfekten Abschluss des Camps. Am dritten und letzten Tag bereiteten wir uns und unsere gruppenweise Präsentation der Versuchsergebnisse vor, die dann von uns vor Jury, Presse, Sponsoren, Vertretern des StMBW und der Gymnasien vorgetragen wurden. Zum Schluss wurde die Siegergruppe, in der ich mit dabei war, gekürt und erhielt zusätzlich zur Teilnahmeurkunde, eine Siegerurkunde und einen Preis. Stolz, mit neuem Wissen, tollen und vor allem einmaligen Erfahrungen und neuen Freunden, kann ich rückblickend auf das Camp sagen, dass es sich gelohnt hat dort teilzunehmen.

Alissa Kosin, 10c