Im Oktober wurde nach drei umfangreichen und auch anstrengenden Wettbewerbsrunden...
• Ganz schön spannend! (Seifenherstellung aus Rosskastanien)
• Abwarten und … (Experimente mit Tee)
• Eiskalt erwischt! (Experimente mit Eiswürfeln)
...der sogenannte Superpreis im Landeswettbewerb „Experimente antworten“ verliehen.

Hierzu waren die 54 Preisträger, die alle Runden mit sehr großen Erfolg gelöst hatten, zur Preisverleihung in den Ehrensaal des Deutschen Museums eingeladen.
Einer dieser Preisträger ist unser Schüler Robert Schiller.

Robert Schiller

 

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zeigte sich von so viel Forschungsdrang und Begeisterung beeindruckt: „Nur mit Hilfe von Alltagschemikalien und Geräten aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt haben die Schülerinnen und Schüler selbstständig Experimente zu naturwissenschaftlichen Phänomenen durchgeführt und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen. Allen Preisträgern gratuliere ich herzlich zur Auszeichnung mit dem Superpreis.“ Minister Spaenle betonte auch die Bedeutung von Motivation und Neugier für die Wissenschaft: „Ob allein oder gemeinsam im Team: Der Schlüssel zum Erfolg in der Forschung sind neben viel Geduld, Kreativität und Konzentration auch eine große Portion Wissbegierde und natürlich Freude am Experimentieren.“ Als Preise gab es in diesem Jahr ein komplettes Labor-Ausstattungsset.