April 2013 

Folmava

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Geschichts- und Theaterprojekt des WvSG und des Jindřich-Šimon-Baar-Gymnáziums in Domažlice

hier sind die Links zu den beiden Teilen der Aufzeichnung der Aufführung von "Folmava!" am 8.4.2013 in Regensburg:  

Teil 1:   http://www.youtube.com/watch?v=7vgtC8ZzTzY

Teil 2:   http://www.youtube.com/watch?v=SMjrWvIwZTE

 

Aufführung des Stücks am Montag, dem 8. April, 19.30 Uhr im Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg, Theaterkeller, Zugang von der Donaustauferstraße

und am Montag, 29. April, um 10.30 Uhr im Kultursaal der Stadt Domažlice

Das Gymnasium in Domažlice und das WvSG haben im vergangenen Schuljahr eine Recherche zur Geschichte des tschechischen Grenzortes Folmava, früher Vollmau, durchgeführt, deren Ergebnisse in Form einer Ausstellung und einer Broschüre präsentiert wurden. In diesem Schuljahr hat sich unsere gemeinsame Theatergruppe mit diesen Ergebnissen weiter auseinandergesetzt, um sie auf der Bühne zu präsentieren.

Schon die spezielle Geschichte dieses Ortes lässt es nicht zu, die schwierigen Themen im deutsch-tschechischen Verhältnis auszuklammern. Die Beschäftigung damit ist aber eine Chance, die Ursachen solcher verhängnisvoller Entwicklungen und die zugrunde liegenden Strukturen und Einstellungen zu erkennen und damit immer noch bestehende Ressentiments zu überwinden.

Entstanden ist ein Theaterstück, das einerseits vieles offen lassen muss, andererseits Anlass zu einer Revision herkömmlicher Sichtweisen bieten und auch Widerspruch hervorrufen dürfte. Die Theatergruppe kann sich aber auf eine gute Datenbasis stützen.

Da die Zusammenarbeit in der Theatergruppe aber vor allem den Zweck hat, junge Menschen aus beiden Ländern in einem intensiven Produktionsprozess zusammenzubringen, der Spaß macht, und da gemeinsame Erkenntnis befreiend wirkt, dürfen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend einstellen.

Wir würden uns über Ihren Besuch sehr freuen.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau OStRin Regina Leitner (LeitnRe(at)gmx.de; Tel. 0941/5681230) gerne zur Verfügung.