Im Schuljahr 2013/ 14 nahmen 19 Schülerinnen und Schüler der Q 11 am Wettbewerb „Schüler im Chefsessel“ teil. Im Rahmen dieses Projekts, das von Frau Dr. Ursula-Jasmin Schindler vom Verband „Die Jungen Unternehmer“, Berlin organisiert wurde, erklärten sich zahlreiche Regensburger Firmenlenker bereit, einen Tag lang ihren Chefsessel zur Verfügung zu stellen.

So erlebten „die jungen Chefinnen und Chefs“  hautnah, wie wirtschaftliche Praxis aus der Perspektive eines selbständigen Unternehmers funktioniert. Beispielsweise  erfuhren sie, wie wichtige Entscheidungen unter Zeitdruck  getroffen und umgesetzt werden. Den Jugendlichen wurde deutlich, welche zentrale Bedeutung Tugenden wie Führungsstärke, Mut, Kreativität, Risikobereitschaft,  Ehrgeiz oder die Bereitschaft sich rasch in neue Themen einzuarbeiten, haben.Viele alltagsübliche Klischees, z.B. der Chef, der  im Nadelstreifenanzug Mitarbeiter herumkommandiert und dann im Porsche zum Golfen fährt, wurden entlarvt. Ebenso lernten sie Schattenseiten des Unternehmerseins wie Stress mit Kunden, lange Arbeitszeiten oder wenig Zeit für Privates und Familie kennen.

Alle Erfahrungen und Erlebnisse hielten die Chefinnen und Chefs auf Zeit in einem Bericht fest. Die beiden besten Erfahrungsberichte wurden mit einer dreitägigen Reise nach Berlin prämiert.

Die glücklichen Sieger waren Alexander Nitschmann, der seinen Tag als Chef bei Herrn Dipl.-Inf. (FH) Stefan Fink,  IEMTEK AG, absolvierte und Samuel Koenes, der seinen Tag als Chef bei Herrn  Rechtsanwalt Tix in der Sozietät BLTS Rechtsanwälte – Fachanwälte verbrachte.

Birgit Hößl, OStRin