Siemens-Schüler sahnen bei der Oberpfälzer Jugend-Einzelmeisterschaft im Schach ab

In den Weihnachtsferien fand vom 02.01.2017-05.01.2017 die Oberpfälzer Jugend-Einzelmeisterschaft im Schach statt. Kurz nach dem Jahreswechsel kamen dazu 60 schachbegeisterte Jugendliche aus der ganzen Oberpfalz auf die Burg Trausnitz, um dort in sieben Runden ihre Kräfte zu messen. Gespielt wurde in drei Wertungsklassen (U18, U16, U14), bei denen Mädchen separat gewertet wurden. Unter den Teilnehmern waren auch sechs Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, die in allen Altersklassen vertreten waren und ausgezeichnete Plätze erreichten.
Florian Gold (9a) konnte sich in der U14 mit starkem Spiel und einem Traumergebnis von 6,5 von 7 möglichen Punkten ungeschlagen auf das Siegerpodest vorkämpfen und wurde somit Oberpfalzmeister. Auf den zweiten Platz in derselben Altersklasse schaffte es ebenfalls ein Siemens-Schüler: Er durfte mit 5,5 von 7 Punkten die Silber-Medaille entgegennehmen.
Dass es in der U16 nichts geschenkt gab, erkennt man leicht, wenn man sich die Ergebnisse der Spieler auf dem Siegertreppchen ansieht. Die ersten drei Spieler waren allesamt mit 5,5 aus 7 punktgleich. Nur jeweils marginalste Unterschiede in den Feinwertungen waren für den Endstand ausschlaggebend. Deswegen musste sich Dominik Sammet (9b) schließlich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Felix Thamm (9c) erreichte mit 4 aus 7 Punkten einen sehr guten sechsten Platz.
In einer stark besetzten U18 konnte mit 4,5 aus 7 Punkten Raphael Landstorfer (Q11) den dritten Platz ergattern. Carl-Gustav Haas (10d) schaffte es mit 3,5 von 7 Punkten auf einen guten achten Platz.
Die zwei besten Spieler jeder Altersgruppe qualifizierten sich für die Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaft in Bad Kissingen im April. Wir wünschen also Florian Gold, dem Zweitplatzierten der Altersklasse U 14und Dominik Sammet viel Erfolg auf der Bayerischen Meisterschaft!

Raphael Landstorfer, Q11