Unter den bundesweit fast 8000 Einsendungen für den diesjährigen DAK Gesundheit Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ - gegen Alkoholmissbrauch - setzten sich Sophia Lindner und Franka Ulmer (beide Klasse 9e) mit ihrem Gemeinschaftswerk gegen eine starke Konkurrenz durch und belegten auf Landesebene den 3. Platz.

Stolz präsentieren die Schülerinnen ihre preisgekröntes Plakat bei der Siegerehrung am 17. Mai in Ingolstadt. Die Schirmherrin Gesundheitsministerin Melanie Huml und die DAK Landesvertreterin Sophie Schwab überreichten den stolzen Schülerinnen den wohlverdienten Preis von 100 €. 

„Schau in eine bunte Zukunft“ ist der Slogan, den die beiden sehr stimmig mit einer Farbfotografie in Szene gesetzt haben: die Möglichkeiten einer farbenfrohen Zukunft buchstäblich nicht aus den Augen lassend, erfasst der forsche Blick den Betrachter, während das zweite Auge leicht unscharf und blau umnelbelt, Gefahr läuft trübe zu werden....

Carolin Häcker, Kunstlehrerin

bunt statt blau preisverleihung