Logo Abi Bac

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ (H. Hesse) … und doch ist aller Anfang auch schwer. Seit im Sommer 2019 der Startschuss für das neue Projekt AbiBac, das deutsch-französische Abitur am Werner-von-Siemens-Gymnasium fiel und mit StRin Michaela Bodensteiner eine neue Lehrkraft mit den Fächern Französisch, Geschichte und Sozialkunde an die Schule kam, wurde mit interessierten Schülerinnen und Schülern das Abenteuer AbiBac in der zehnten Jahrgangsstufe begonnen. Die intensive Arbeit in einer kleinen und motivierten Lerngruppen machte von Beginn an allen Freude, auch wenn der Vorbereitungsaufwand weit über dem Normalmaß lag. Umso mehr ist deshalb das außerordentliche Engagement des ersten AbiBac-Jahrgangs am Werner-von-Siemens hervorzuheben!

Zudem war es wichtig, dass es im vergangenen Schuljahr gelang, zunächst persönliche Kontakte zu den beiden anderen neu hinzugekommenen AbiBac-Gymnasien, dem Dalberg-Gymnasium in Aschaffenburg (https://www.dalberg-gymnasium.de/europa#abibac) und dem Dientzenhofer-Gymnasium in Bamberg (https://www.dg-info.de/franzoesisch/abibac/), zu knüpfen. Des Weiteren fand bereits im Schuljahr 2018/19 eine Informationsveranstaltung zum AbiBac-Zweig in Nürnberg statt. Darüber hinaus gibt es aufgrund der früheren Tätigkeit von StRin Michaela Bodensteiner einen Austausch mit dem Werner-Heisenberg-Gymnasium (https://whg-garching.de/de/men-n-die-schule/schulleben/854-je-raconte-mon-abibac-dein-ziel-abibac) in Garching, wo ebenfalls AbiBac unterrichtet wird. So konnte im Dezember eine ehemalige AbiBac-Schülerin aus Garching gewonnen werden, die sowohl dem aktuellen AbiBac-Jahrgang der zehnten Klasse als auch interessierten Schülerinnen und Schülern der neunten Jahrgangsstufe von ihren Erfahrungen im AbiBac-Zweig berichtete.

 

Im Dezember 2019 kamen zudem Lehrkräfte aus allen neun bayerischen AbiBac-Schulen zu einer mehrtägigen Fortbildung an der Akademie für Lehrerbildung in Dillingen zusammen. Hierbei gab es Impulse für eine bessere Vernetzung und kollegiale Unterstützung, unter anderem mit Hilfe der Lernplattform Mebis. Zudem sollen sich auch innerhalb Bayerns fortan gemeinsame Projekte und Veranstaltungen für AbiBac-Schülerinnen und -Schüler im Rahmen des AbiBac entwickeln. Beispielsweise ist langfristig ein regelmäßiges Treffen mehrerer bayerischer AbiBac-Schulen geplant. Des Weiteren brachte StRin Michaela Bodensteiner als Referentin im Januar und Februar 2020 im Rahmen von weiteren Fortbildungen in Dillingen die Vorzüge des bilingualen Lehrens und Lernens einem breiteren Publikum aus bayerischen Französischlehrkräften näher, um somit als Stellvertreterin des Werner-von-Siemens zum Ausbau des bilingualen Sachfachunterrichts in Bayern beizutragen.

Logo Libingua

Seit kurzem geht die Vernetzung auch über die bayerischen Landesgrenzen hinaus. Als AbiBac-Gymnasium ist das Werner-von-Siemens-Gymnasium fortan automatisch Mitglied von LIBINGUA (http://libingua.de/), einem Verein mit über 40 Jahren Tradition, der aus einer Arbeitsgemeinschaft, einer Elternvereinigung und einem Förderverein für Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in ganz Deutschland besteht. In Zusammenarbeit mit dem französischen Réseau AbiBac veranstaltet LIBINGUA jedes Jahr eine dreitägige Fortbildung zum bilingualen Unterricht und AbiBac, auf der Ideen zum bilingualen Sachfachunterricht weiterentwickelt werden. Seit der diesjährigen Fortbildung in Münster (NRW) engagiert sich StRin Michaela Bodensteiner mit dem Aschaffenburger Kollegen StR Franz Fischer in der neu zusammengesetzten erweiterten Vorstandschaft für den Bereich „Kollegiale Vernetzung“.

Der Anfang ist also gemacht und die erforderlichen Strukturen geschaffen, um mit vereinten Kräften die Schüler auf ihren Weg zum AbiBac zu begleiten. Erfreulicherweise bereiten sich bereits im allerersten Jahrgang am Werner-von-Siemens-Gymnasium zehn motivierte und fleißige Schülerinnen und Schüler auf ein deutsch-französisches Abitur im Frühjahr 2022 vor. Besonders gespannt sind sie schon, welche französische Schule unsere AbiBac-Partnerschule wird, mit der eine Drittortbegegnung oder ein Austausch geplant ist. Zudem kann auch ab dem nächsten Schuljahr bereits in der neunten Jahrgangsstufe für interessierte Schülerinnen und Schüler der Geschichtsunterricht in bilingualer Form auf Französisch angeboten werden, was in Regensburg bis jetzt einmalig ist.

Menü - Fächer - AbiBac