Das gab es in der über 50-jährigen Geschichte des Werner-von-Siemens-Gymnasiums noch nie: Als erste Mädchenmannschaft gewannen die Mädchen III (Jahrgänge 2005-07) das Nordbayernfinale im Schulfußball und qualifizierten sich damit für das Bayernfinale am 15. Juli in Ergolding.

Nordbayern Finale 1

Erster Gegner bei tropischen Temperaturen waren gleich die Spielerinnen der Berthold-Brecht-Gesamtschule Nürnberg, der Partnerschule des Leistungssports. Nach zwei schnellen Toren der Bayernauswahlspielerin Lea Wolski begann das Spiel optimal für das Siemens-Team. Nach der Pause konnte wiederum Lea Wolski auf 3:0 erhöhen, und in der Folgezeit sicherte Torhüterin Maria Stauber mit einigen Glanzparaden den sicheren Sieg gegen den großen Favoriten.
Im zweiten Spiel gegen das Deutschhaus-Gymnasium Würzburg erzielte Lorena Hasanaj das erhoffte frühe Führungstor, und drei Treffer von Lea Wolski sowie ein Tor von Emily Teufel schraubten das Ergebnis bei einem Gegentreffer auf einen komfortablen 5:1 Pausenstand. Danach kamen die Würzburgerinnen bis auf 5:3 heran, aber Maria Stauber erzielte den wichtigen Treffer zum 6:3- Endstand.
Im letzten Spiel gegen das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium Bayreuth hätte bereits eine knappe Niederlage zum Turniersieg gereicht. Doch die Mädchen gaben sich keine Blöße und gewannen auch die letzte Partie hochverdient nach Toren von Lea Wolski und Loreen B. mit 2:0.

Nordbayern Finale 2

Damit war man mit drei Siegen und 11:3 Toren souveräner Sieger des Nordbayernfinales und spielt am 15. Juli gegen den Sieger des Südbayernfinales um den Bayerntitel, der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin berechtigt.

Nordbayern Finale 3

Folgende Spielerinnen trugen zu diesem großartigen Erfolg bei:
Maria Stauber, Luisa Wagner, Leonie Lustenberger, Lea Wolski, Lorena Hasanaj, Lilly Englberger, Loreen B., Emily Teufel, Verena Walk und Louise Edert.

Günter Hödl/Daniela Strenzl