Aktionsreiches Jahr 2018/19 für UNICEF AG

Nach der Gründung unserer AG im Schuljahr 2017/18 haben wir in diesem Schuljahr bewiesen, dass unsere Motivation in keinster Weise nachgelassen hat, Kindern in Not auf dieser Welt zu helfen.
Gleich zu Beginn des Schuljahres organisierten wir wieder ein Treffen mit Komitee-Mitglied Alexandra Meindl-Müller, um die Einnahmen aus dem letzten Schulfest zu übergeben, an dem ein Parcours und Kinderschminken angeboten wurden. Daneben zeigten sich die Besucher des Schulfestes auch sehr großzügig und unterstützten uns mit zahlreichen Spenden, sodass insgesamt über 200 Euro zusammen kamen, die Kindern im Kongo helfen sollten. Am Tag der offenen Tür konnten wir durch den Verkauf von Hot Dogs und Sandwiches 150 Euro als Soforthilfe für die Opfer des Zyklons Idai in Mosambik erwirtschaften. Warum wir das machen? „Weil es einfach Spaß macht“, antwortete neulich eine Schülerin, als sie von Frau Meindl-Müller gefragt wurde.

Unicef 1819 1

Es freut uns sehr, dass wir auch andere Gruppen an unserer Schule motivieren konnten, mit uns zu kooperieren und mit großem Engagement weitere Spendengelder zu generieren. An Weihnachten verkauften wir Plätzchen, Sandwiches und Kinderpunsch zusammen mit der katholischen Religionsgruppe 6de von S. Kremer und Ethikschülerinnen aus der 5b für Kinder im Senegal. Am heurigen Schulfest werden wir von Schülerinnen der Klasse 5a unterstützt, die selbst Rezepthefte anfertigen und den Besuchern gegen eine Spende für Unicef anbieten. Danke euch allen für eure Unterstützung!

Unicef 1819 6

Unicef home 1

Herzlichen Dank auch an Frau Meindl-Müller, die nach jeder Aktion immer persönlich an die Schule kommt, um die Spendengelder entgegenzunehmen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!
H. Spreider

Weihnachtsaktion für Unicef

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“. (Erich Kästner)

Knapp zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler haben vor Weihnachten wieder bewiesen, dass soziale Verantwortung an dieser Schule keine leeren Worte sind. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ In einer gemeinsamen Aktion haben die katholische Religionsgruppe 6de von S. Kremer, Ethikschülerinnen der Klasse 5b und die Unicef-AG unter der Leitung von H. Spreider durch den Verkauf von Plätzchen, Sandwiches und Kinderpunsch am letzten Schultag vor Weihnachten 2018 einen Spendenbetrag von 222,45 € für UNICEF eingenommen, der Kindern im Senegal zu Gute kommen soll. Zur Übergabe besuchte uns wieder UNICEF Deutschland e.V. Komitee-Mitglied Alexandra Meindl-Müller, worüber wir uns immer sehr freuen. 

Unicef_2018_1_s Unicef_2018_2_s Unicef_2018_3_s Unicef_2018_4_s

 

 

 

Besuch von UNICEF Deutschland e.V. Komitee-Mitglied Alexandra Meindl-Müller

"Das Fach Ethik unterstützt die Suche junger Menschen nach einer verlässlichen moralischen Orientierung in der Welt von heute. Es basiert auf der Grundsituation, dass Menschen für ihr Handeln auch eine ethische Entscheidungskompetenz benötigen." So beschreibt der Lehrplan des bayerischen Gymnasiums das Selbstverständnis des Faches Ethik. OStRin Hildegard Spreider setzt diese Leitziele mit ihren Schülerinnen und Schülern regelmäßig um. Begonnen mit einem "Interkulturellen Treffen" vor den Weihnachtsferien 2016, nahm die Projektidee schnell Fahrt auf. Am 09.05.2018 stattete Alexandra Meindl-Müller, Komitee-Mitglied von UNICEF Deutschland e.V., der Schule einen Besuch ab, berichtete über die Arbeit von "UNICEF" und feierte mit den Schülerinnen und Schülern die Gründung der neuen AG "UNICEF" unter der Leitung von OStRin H. Spreider. In diesem Zusammenhang konnte gleich eine Spende in Höhe von 96,14 € übergeben werden, welche die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Projekten erwirtschaftet hatten. Somit können Kinder in Kriegs-und Krisengebieten mit einem "5er Pack Krisenpaket" unterstützt werden. Neben den bereits etablierten Ethik-Veranstaltungen vor den Weihnachts- und Osterferien, werden in Zukunft weitere UNICEF-Projekte durch Aktionen am Schulfest und am Tag der offenen Tür stattfinden. 

Spendenuebergabe 2018  Gruendung AG 2018